Digitales Bayern-Register · eine Initiative der Bezirksgruppe Oberbayern des BLF e.V.


So sollen Daten für das BAYERN-REGISTER aussehen

Wer kann sich daran beteiligen?

Jeder kann sich beteiligen, der mit seinen Forschungen einen Bezug zu Bayern hat.


Was soll ich schicken?

Alle erforschten Familiennamen, jeweils mit den Geburtsorten. Die Familien sollen einen Bezug zu Bayern haben. Zusätzlich zu den ursprünglich bayerischen Familien sind alle Familien erwünscht, die nach Bayern einwanderten oder aus Bayern auswanderten.


Datenformate

Strukturierte Daten in digitaler Form ersparen uns viel Arbeit. Bevorzugt werden die Datenformate *.ged (GedCom), *.xls (MS Office), *.sxc (OpenOffice), *.csv (comma separated version) und *.txt (Textdateien), bitte verwenden Sie unsere Mustervorlagen.
Bei Problemen wenden Sie sich bitte vorab an uns.


Schreibweisen

Unterschiedliche Schreibweisen eines Namens bitte unbedingt angeben. Bitte schreiben Sie alle Namen in der original Schreibweise mit deutschen Umlauten. Durch die Verwendung von Platzhaltern (Wildcards) bei der Abfrage kann man die verschiedenen Schreibweisen recherchieren, siehe Einführung.


Orte und Ländercodes

Postleitzahlen sollten, wenn möglich, immer angegeben werden, siehe Deutsche Post | PLZ Suche.
Vor der Postleitzahl steht immer der aktuelle ISO3 Ländercode (Beispiel: Deutschland = DEU-, Polen = POL-).
Der Ländercode ist immer einzutragen, auch bei fehlender Postleitzahl.